Trierer Beiträge – Band 10

Orts-Wechsel. Reale, imaginierte und virtuelle Wissensräume


Kurzbeschreibung

Unter dem Leitbegriff ‚Orts-Wechsel‘ diskutieren die Beiträge des vorliegenden Bandes in einem thematisch und chronologisch weitgefassten Spektrum vom europäischen Mittelalter bis zum 21. Jahrhundert Fragen der Konstitution, der Stabilisierung und der Veränderung von Wissenswelten.
An so unterschiedlichen Gegenständen wie Kirchengebäuden, Tafelbildern, Kupferstichen, literarischen Texten der erzählenden und dramatischen Literatur, Spielfilmen und Fernsehformaten zeigt sich, dass Zugriffs- und Deutungsmöglichkeiten auf Wissensbestände in ihrer Stabilität, invers aber auch in ihren Veränderungen bzw. Verschiebungen von ortsgebundenen Ordnungen und ihren Oszillationen abhängig sind.

Weitere Informationen